Wir bauen eine Brutinsel für Enten, Seeschwalben & Co.

Heutzutage sind nicht nur Singvögel bedroht, sondern auch viele Wasservögel. Durch den fortführenden Eingriff in die Natur werden passenden und geschützten Nistplätzen reduziert und die Brutversuche in der Uferzone bleiben oft ergebnislos, da eingewanderte Arten wie Waschbären und Marderhunde die Gelege leer räumen.

Die Brutinsel bietet Schutz vor Räubern und eignet sich als Brut- und Rastplatz für verschiedene Wasservögel wie Flussseeschwalben, Enten, Gänse, Lachmöwen, Reiher oder Schwäne. Diese können so auf der Insel in natürlichen Umgebung ihren Nachwuchs großziehen. Aber auch andere Arten profitieren von dem Projekt, da durch den Erwerb der Wasserfläche und angrenzenden Uferbereich ein Stück Natur langfristig gesichert und erhalten wird.

Die 3 m x 3 m große Brutinsel wird in einem alten Torfstich im Mühlendorf Saalow, südlich von Berlin platziert werden. Die Brutinsel-Konstruktion ist so konzipiert, dass es sich optimal in das Gewässer einfügt und sich langfristig zu einem wertvollen Lebensraum entwickelt. So besteht die Insel aus regionalem Holz und ist mit grobkörnigem Kies ausgestattet, Unterschlüpfe und Wurzelstöcke bieten Schutz vor Raubvögeln.

Ziel ist es im Spätsommer - Herbst 2021 das Holz vorzubereiten und mit dem Inselbau zu beginnen. Gleichzeitig vertraglich langfristig die Fläche zusichern, sodass im Herbst - Winter die Insel an seiner finalen Stelle im Torfstich platziert werden kann.

Mit Ihrer Spende von 20 Euro kommen wir nicht nur der Errichtung der Brutinsel einen Schritt näher. Ihre Spende finanziert unter anderem auch den Erwerb des Grundstückes drum rum, sodass das Biotop allgemein erhalten und gepflegt werden kann.

Projektpartner

Stockenten sowie anderen Wildenten, Teichrallen und ggf. Seeschwalben einen sicheren Brutplatz geben, wo sie geschützt vor Raubtieren und Wildschweinen brüten können.

Stockenten sowie anderen Wildenten, Teichrallen und ggf. Seeschwalben einen sicheren Brutplatz geben, wo sie geschützt vor Raubtieren und Wildschweinen brüten können.

Die Brutinsel wird im Wasser platziert und besteht nur aus Holz, Kies und etwas Schilf. 
An den Rändern werden noch zwei Nistkästen für Entenarten (Brutkörbe aus Weide) befestigt.

Think global - act local